Im Warenkorb

- leer -

MediaBook ® > MediaBook® Eos™ > MediaBook® Eos™ V Tablet 2-in1

MediaBook® Eos™ V Tablet 2-in1

MediaBook® Eos™ V Tablet 2-in1
Vergrößern

> Vergleichen

Datenblatt PDF

> Downloads

2-in-1 Notebook&Tablet. 12.3" 2880x1920;Core i5 / i7, 16GB RAM, 512 GB PCIE SSD; Thunderbolt 3, USB Typ-C;1335g (Tablet nur 925g);Nur 8,9mm dünn
Intel Core Prozessor i5-7Y54 | 1,2 - 3,2 GHz, 512 GB M.2 2280 SSD, 16 GB LPDDR3 Single-Channel
Zum Anzeigen von Preisen loggen Sie sich bitte ein.

Konfigurieren & Bestellen

oder diese Basisausstattung
direkt in den Warenkorb
Menge  

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Prozessor / Core Logic
Intel Core Prozessor i5-7Y54 | 1,2 - 3,2 GHz | 2 Kerne / 4 Threads | 4 MB Cache | 7 Watt, Intel Core Prozessor i7-7Y75 | 1,3 - 3,6 GHz | 2 Kerne / 4 Threads | 4 MB Cache | 7 Watt

Display
12.3" | 2.880 x 1.920 | IGZO LCD, 100% sRGB1:1500 Kontrast, Corning Glas mit Anti-Fingerprint, Anti-Reflexion-Beschichtung, Metal-Mesh Technologie

Video Controller
Intel HD Graphics 615

RAM/ Festplatte
16 GB LPDDR3 Single-Channel, nicht erweiter- bzw. austauschbarer Speicher, 512 GB M.2 2280 SSD via PCI-Express x4

Schnittstellen
2x USB-A 3.0, 1x USB-C 3.1 Gen1 (DisplayPort: nein, Laptopladefunktion: nein), 1x Thunderbolt 3/USB-C 3.1 Gen2 (DisplayPort: ja, Laptopladefunktion: ja), 1x 2-in-1 Audio (Kopfhörer + Mikrofon), 1x microSDXC-Kartenleser

Kommunikation
WLAN 802.11a/b/g/n/ac + Bluetooth 4.2, Miracast Wireless Display Unterstützung, Full HD Webcam

Soundsystem
Vier Lautsprecher, Dual-Mikrofon mit Geräuschunterdrückung, Audio Port Amplifier von Texas Instruments (TPA6133)

Abmessungen / Gewicht
295,9 x 205,3 x 8,9 mm (B x T x H), Tablet: 925g, Dock: 410g

Besonderheit / Sicherheit
Beleuchtete Tastatur mit Glastouchpad von Synaptics, kabelgebunden und kabellos via Bluetooth 4.2 nutzbar, verbindet sich mit bis zu 3 Geräten, Fingerprint Reader im Power-Button, Hall-, Gravitation- und Lichtsensor, Gyroskop, 48 Wh Lithium-Ionen-Akku

Optionen
Microsoft Windows 10 Home 64-Bit

MediaBook® Eos™ V Tablet 2-in1

Highlights:

+hochwertiges Unibody Gehäuse, stabile Konstruktion

+angenehme Haptik von Tableteinheit und Tastatur

+Thunderbolt 3 und Type-C Gen. 1 Port

+gute WiFi-Performance

+komplettes Paket mit Keyboard Dock und Stift im Preis inkludiert

+Tastatur auch zur umfangreicheren Texteingabe geeignet

+Display mit sehr hoher Helligkeit und Kontrast

+Akkurate Farbdarstellung ab Werk

+Einsatz einer eGPU möglich

+lautloser Betrieb

+gute Akkulaufzeit

MediaBook Eos V ist ein 2-1 Convertible ganz nach dem Vorbild des Microsoft Surface Pro aber für erheblich kleineres Budget. Aluminium, Glas und Alcantara sind die Zutaten, aus denen das Eos V gezaubert wurde. Die Tableteinheit selbst besteht aus Aluminium (Unibody) mit samtig matter, schwarzer Oberfläche. Die Haptik ist ausgesprochen angenehm, das Device liegt sehr gut in der Hand. Die Dicke des Tablets wird mit rund 9 Millimetern angegeben, aufgrund des Designs wirkt es optisch aber schlanker. Die Glasplatte (Gorilla Glass) über dem Display wurde passgenau in das Alu-Gehäuse eingepasst. An der Rückseite der Tableteinheit ist der Kickstand in das Gehäuse eingelassen. Seitliche Einkerbungen ermöglichen eine kontrollierte stufenlose Anpassung des Neigungswinkels bis zu einem Winkel von rund 125 Grad.

Das Keyboard-Dock gehört mit einer Dicke von rund 7 Millimetern wird per Magneten am Tablet fixiert. Die Arretierung erfolgt praktisch von alleine, sobald die Magneten nahe genug aneinander herangebracht werden. Ober- und Unterseite der Tastatur sind in Alcantara ausgeführt und weisen die typische weiche raulederartige Haptik auf. Mit seinen 1,36 Kilogramm gehört das Eos V zu den Leichtgewichten.

Anschlüsse – Eos V King of Ports

Das V besitzt zwei USB-C und zwei USB-A Anschlüsse, den Micro-SD Anschluss, sowie einen Kopfhörerausgang. Damit allein schlägt es jedes aktuelle Surface schon mal locker. Die beiden USB-C Anschlüsse sind definitiv das Highlight. Beide erlauben es, das V nach PD- Standard aufzuladen und erfüllen ansonsten die normale USB-C 3.1 Spezifikation. Der untere Anschluss erfüllt darüber hinaus jedoch die Thunderbolt-3 Spezifikation. Diese erlaubt Datenübertragungsraten von über 20Gbit/s. Das ermöglicht es zum Beispiel, eine externe Grafikkarte an das V anzuschließen. Oder eine externe Grafikkarte, zwei Monitore, eine Festplatte, Maus und Tastatur und das alles über diesen einen Anschluss!

SDCardreader

Getestet mit einer Toshiba Exceria microSDHC 32GB UHS-I Karte erreichen wir beim Kopieren von Bilddaten auf das Eos V eine durchschnittliche Übertragungsrate von knapp 70 MB/s.

Kommunikation

Das Eve V ist mit einem Intel 8265-WiFi-Modul ausgestattet.

Zubehör

Ein aktiver Eingabestift sowie das Keyboard Dock gehört zum Lieferumfang und sind im Preis inbegriffen.. Der mitgelieferte V Pen basiert wie das Gegenstück von Microsoft auf der N-Trig-Technologie. Er unterstützt 1.024 Druckstufen und kommt in einem angenehm in der Hand liegenden Alu-Gehäuse. Da es sich hier um einen aktiven Stift handelt, sitzt im Inneren eine Standardzelle vom Typ AAAA. Der Bildschirm weist eine Diagonale von 12,3 Zoll auf und löst mit 2.880 x 1.920 Pixeln auf. Das 3K-Display bietet mit einer Pixeldichte von 281 ppi ein sehr scharfes Bild, insbesondere Schrift ist stets gestochen scharf, einzelne Pixel mit freiem Auge kaum zu erkennen.

Leistung

Verschiedene Varianten sind vom Eos V konfigurierbar: die verwendete CPU (i5 oder i7) , die Arbeitsspeicherausstattung (16 Gb) und die Größe der eingesetzten 256 GB großen SSD im i5-Modell und die 512-GB-SSD bis 1 TB bei i7 Modell SSD definiert. sein, die mit einer Taktbandbreite von 300 bis 1.050 MHz die schnellsten Settings aufweist. Die gleiche Grafikeinheit ist im i5 mit 300 bis 950 getaktet, im m3 mit 300 bis 900 MHz. Dass unser m3 Modell hier so gut performt und sich im 3DMark 11 sogar auf Niveau einer HD Graphics 620 schieben kann, kann man eigentlich nur mit einem besonders effizienten Chip erklären, der hier den Weg in unser Testmuster gefunden hat.

Akkulaufzeit

Ausgestattet mit einem Akku mit einer Kapazität von 48 Wh steht das Eos V im Vergleich sehr gut da. Das Eos V hält mehr als 16 Stunden durch, bis es wieder ans Stromnetz muss. Im WiFi-Betrieb, also simuliertes Surfen bei reduzierter Displayhelligkeit (150 Candela), bietet das Eos V gute 9 Stunden Laufzeit. Mit angepassten Einstellungen sollte es durchaus möglich sein, einen ganzen Arbeitstag mit einer Ladung überbrücken zu können.